Unternehmertag 2017 - der Blick über den Tellerrand

Neues aus den Verbänden

02.11.2017

10 spannende Referenten und 10 Aussteller öffneten den rund 250 Gästen beim AGV-Unternehmertag 2017 den Blick über den Tellerrand ihres Tagesgeschäfts.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Entsprechend vielfältig war der Themenmix für die Geschäftsführer und Führungskräfte der AGV Mitgliedsunternehmen aus der Region: Von Trends der Onlinekommunikation, den Möglichkeiten der Gendiagnostik über die Frage, wie man gute Ernährung und Bewegung in den Arbeitstag integrieren kann bis zu möglichen Fehlern bei der Unternehmensnachfolge war für jeden Geschmack etwas dabei. „Wir wollen mit diesem Format den Blick über den Tellerrand des Tagesgeschäfts öffnen“, erklärte AGV-Vorstand Wolfgang Niemsch bei der Eröffnung des Unternehmertages im Hotel am See in Salzgitter. Deswegen gehörten zum bunten Themenmix Zukunftsthemen wie auch Themen, für die im Tagesgeschäft manchmal Zeit und Ruhe fehlten.

Prominenter Auftakt

Für den prominenten Auftakt in den Tag konnte der Verband ein neues und prominentes Gesicht der Region gewinnen: Die neue TU-Präsidentin Prof. Dr. Anke Kaysser-Pyzalla hielt die Keynote vor den über 200 Wirtschaftsvertreter  der Region und versprach künftig noch stärker auf die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft zu setzen. Science-Slammer Dr. Felix Büsching sorgte im Anschluss für die meisten Lacher des Tages, als der locker darüber aufklärte: „Was ist eigentlich Wissenschaft?“

Bis 2018…

AGV-Hauptgeschäftführer Florian Bernschneider sagte: „Der Unternehmertag ist ein echtes Traditionsformat im AGV-Kalender. Man kann also sagen, der Blick über den Tellerrand hat Tradition beim AGV.“ Dabei gab es für die Besucher auch eine echte Neuerung auf dem Unternehmertag. Erstmals gab einen Skypevortrag, der per Videokonferenz in den Ballsaal des Hotel am See übertragen wurde. Silicon-Valley-Expertin Prof. Dr. Remdisch, hielt ihren Vortrag zur Führung in der Digitalen Zukunft per Videoschalte. In dem Vortrag ging es auch um digitale Personalführung über Distanz. Ein Thema, das mit dem Wunsch vieler Mitarbeiter nach Homeoffice rasant an Bedeutung gewinnt. „Die Videokonferenz mit der Referentin aus Lüneburg war dafür ein erster guter Praxischeck.“, befand Bernschneider lächelnd und fügte an, dass man beim Unternehmertag 2018 wieder auf bewährten Blick über den Tellerrand und manche Innovation setzen wolle.